im Jahr 2014 - Heimatgeschichte Gundelfingen-Wildtal e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

im Jahr 2014

Was war ....

Straßenbahneinweihung

An der Straßenbahneinweihung am 15. März 2014 beteiligte sich der Verein für Heimatgeschichte mit mehreren Aktionen. Die Trachtenträger empfingen die „erste“ Straßenbahn feierlich, für die Ehrengäste war einheimischer Prosecco eingeschenkt.  Danach wurde neben dem Grenzstein der Gemarkungsgrenze Freiburg-Gundelfingen eine erklärende Gedenktafel enthüllt. Beides war von der Gruppe des Englerbeck-Huus vorbereitet worden.
Zwei Marktkarren und eine Chaise waren mit Gemüse und Obst sehr schön dekoriert  und erinnerten daran, wie früher Gundelfinger Bauern den Freiburger Münstermarkt versorgten.  Das war auch das Motto des Filmes aus dem Jahr 1938, den der Verein in einem kleinen, aber stets gut besuchten Festzelt vorführte. Zwei Bildtafeln gaben weitere Informationen zu den früheren Zeiten.
Details siehe auch Bildergalerie.

Frühlingsmarkt

Im März fand  traditionsgemäß wieder der Gundelfinger Frühlingsmarkt statt. Diesmal boten wir vor dem Englerbeck-Huus Raclettekäse mit Brot an. Der Film aus dem Jahr 1938 „Ein Gundelfinger Bauer bringt  Gemüse auf den Freiburger Markt“  wurde nach dem Erfolg bei der Straßenbahneinweihung diesmal im Keller des Englerbeck-Huus gezeigt und erfreute sich wieder großer Beliebtheit.


Neue Zusatzschilder

Die ersten beiden neuen Zusatzschilder zu Straßennamen wurden am 11. November 2014 enthüllt. Dies betrifft die Franz-Schneller-Straße und die Emil-Gött-Straße. Die Schilder geben eine kurze Beschreibung zur Bedeutung des Straßennamens. Weitere Schilder werden folgen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü